Januar 2016 Auch wenn der Schulbetrieb bis März 2016 ruht, so ist doch für unseren Schulleiter und Organisator Rohit Pradhan genug zu tun. Die letzte Etage unseres Schulgebäudes wird nun fertig gestellt. Es entstehen neue Klassenräume und eine Halle/Aula. Ein Vordach wird einen Teil des Schulhofes "überdachen", so dass die Kinder auch bei Regen in der Pause ihre Klassenräume verlassen können. Durch diese Überdachung kann in der oberen Etage eine Halle/Aula mit einer Fläche von ca. 25 m x 10 m entstehen. Da alle Bauarbeiten ohne große Maschinen erledigt werden, ist die Bauzeit entsprechend lang. Wir hoffen, dass die Aula im Frühjahr 2017 eingeweiht werden kann. März 2016 Im März konnte der Bau nicht so weit fortschreiten, da nur vier Arbeiter zur Verfügung standen. Mai 2016 Am 01.05.16 wurde die nächste Decke gegossen. Am Telefon erzählte uns unser Schul- und Bauleiter Rohit Pradhan, dass diesmal alles passte: Das Wetter war optimal; es war genug Wasser und Material da; es waren 15 Arbeiter auf der Baustelle, so dass die Arbeit bis 15:00 Uhr fertig gestellt werden konnte; es gab wieder hervorragendes Essen für die Arbeiter, ... Und die Schüler, die Taekwondo-Training hatten, freuten sich über die Reste. Juni 2016 Trotz Regenzeit geht der Bau von Klassenräumen und der Halle gut voran. Im Juni konnte das größte „Dalley“ (Zementarbeiten) stattfinden. Da es keine Baumaschinen gibt, stellen diese Arbeiten immer eine große Herausforderung dar. Ein Tag vorher ist nie genau klar, ob wirklich genügend Arbeiter anwesend sein werden und der Materialvorrat reicht. Doch unser Schulleiter Rohit Pradhan (Andy) ist ja Meister im Organisieren und Improvisieren, so dass diese Arbeiten bisher immer erfolgreich erledigt werden konnten. August 2016 September 2016 Ende September wurde die letzte Decke des Anbaus gegossen. Wie man auf dem Bild und im Video sehen kann, hatten unsere zuverlässigen Arbeiter mit dem schlechten Wetter zu kämpfen. Aber sie haben es geschafft: 64 Säcke Zement wurden verarbeitet und dies ganz ohne Mischmaschine. Oktober 2016 Diesmal war es unserem Schulleiter und Organisator Rohit Pradhan gelungen, auch in der Regenzeit unter erschwerten Bedingungen große Baufortschritte zu erzielen. In der Jahreshauptversammlung 2015 hatten wir ja entschieden, unsere Schule über die Primarstufe hinaus weiter aufzubauen. Es wäre einfach schade, wenn unsere erfolgreichen Schüler/innen nach Beendigung der 4. Klasse aus finanziellen Gründen nicht mehr weiterhin unter guten Bedingungen schulisch gefördert werden können. Der Aufbau der Sekundarstufe setzt natürlich auch den Bau von weiteren Klassenräumen und einer Aula voraus. Es entstand die Idee, statt eines zweiten Gebäudes einen Anbau zu errichten, so dass im Obergeschoss eine genügend große Fläche für den Bau einer Aula vorhanden ist. Die Decken und Pfeiler sind bereits gegossen, nun werden nach und nach die Wände gemauert. Es arbeitet ein Team von 6 zuverlässigen Bauarbeitern; alle sind Väter unserer Schüler/innen. Unser Schulleiter rechnete uns vor, dass nun mindestens 25 Familien (Lehrerkollegium, Helferinnen, Bauarbeiter, Träger, LKW-Fahrer, usw.) durch die Arbeit an unserer Schule ihren Lebensunterhalt verdienen können.